Rewe Müller unterstützt großzügig das Willkommen-Projekt für Flüchtlinge Am   Montagmorgen   erhielt   der   Kinderschutzbund   Neuwied   einen   überraschenden     Anruf. Der    Landtagsabgeordnete    Fredi    Winter    teilte    dem    Willkommen-Team    des Kinderschutzbundes   mit,      dass   Familie   Müller   und   das Team   des   Rewe   Müller   die Flüchtlinge in Neuwied mit großzügigen Sachspenden unterstützen möchte. Das   neu   gegründete   Projekt   Willkommen   hatte   bereits   mit   einer   Willkommen- Taschen     Aktion          für     die     bald     ankommenden     Flüchtlinge,     die     in     der Raiffeisenschule untergebracht werden, begonnen. Für   die   Taschen   wurden   noch   dringend   Hygieneartikel   benötigt   und   so   war   die Nachricht    nicht    nur    eine    große    Überraschung,    sondern    auch    eine    große Erleichterung für die ehrenamtlichen Helfer. Man   traf   sich   noch   am   selben   Tag   in   den   Räumlichkeiten   des   Rewe   Marktes   in der Langendorfer Straße. Sowohl    der    Geschäftsführende    Gesellschafter    Jörg    Müller,    wie    auch    seine Ehefrau   und   sein   Sohn   halfen   nicht   nur   bei   der   Bestellung   der   Waren,   sondern standen dem Kinderschutzbund auch mit  Rat und Tat bei der Auswahl der wichtigsten Produkte für die Flüchtlinge bei. Die    Spenden    werden    bei    der    Ankunft    der    Flüchtlinge    umgehend    von    den ehrenamtlichen Helfern verteilt . Rewe   Müller   unterstützt   auch   in   Zukunft   die   in   Neuwied   gestrandeten   Flüchtlinge, mit   den   am   dringendsten   benötigten Artikeln   aus   Ihrem   umfangreichen   Sortiment, in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Neuwied.
Bei der Spendenübergabe (v.l.): Fredi Winter, MdL; Gabriele Jung Stertz, Kinderschutzbund Neuwied; Jörg und Vera Müller
Da konnte man Elsmarie Scheid die Freude deutlich ansehen. Scheid, Sprecherin der Polio- Selbsthilfegruppe, und ihr Mann Herbert (2. Von links)  bekam im REWE-Markt von dessen Chef  Jörg Müller (2. Von links), Marktleiter Ulrich Haupt (links) und der stellvertretenden Marktleiterin, Carina Brachtendorf, einen Spendenscheck von 1000 Euro überreicht. Diese Summe  hatte sich aus verschiedenen Aktionen zusammengesetzt. Einmal hatte der REWE-Markt nicht eingelöste Pfand-Bons zusammengetragen, beim Event „Winterzauber“ im Dezember war die Spendendose gefüllt worden, die Firma Floristik Hilger hatte die gute Sache ebenfalls unterstützt und schließlich hatte Jörg Müller selbst den Betrag noch einmal großzügig aufgerundet.  Text und Foto: Jörg Niebergall
J ö r g   M ü l l e r